backtotop
Informationen
Seven Deadly Sins: Knights of Britannia Mit Meliodas auf Abenteuer
Seite 2 \\ Fazit
Seven Deadly Sins: Knights of Britannia konnte lässt uns mit gemischten Gefühlen zurück. Bandai Namco versteht es, Anime in die Videospiele-Welt zu verfrachten und dabei die Essenz des Vorbildes zu behalten. Auch hier bekommt ihr einen Brawler geliefert, der einen Teil des Anime sauber abbildet. Gewünscht hätten wir uns hier jedoch mehr Aktivitäten außerhalb der Kämpfe und ein dynamischeres Gameplay innerhalb. Kämpft ihr gegen generische Gegner ist zu wenig Action in den Kämpfen vorhanden, hier wäre eine Massenschlacht a la Musou sicher interessant gewesen. Einen größeren Anteil Rollenspiel könnten wir uns in einem anderen Seven Deadly Sins Titel ebenfalls vorstellen und würden sogar den Wunsch nach so einem Titel äußern. Die Charaktergrafik ist wie gewohnt ganz oben anzusiedeln, während es auf der Weltkarte etwas öde aussieht. 

Insgesamt ist Seven Deadly Sins: Knights of Britannia eine gute Möglichkeit die Story des Anime noch einmal selbst zu erfahren, ein Gameplay-Meisterwerk solltet ihr jedoch nicht erwarten.
Positives:
+ Charaktere prima umgesetzt
+ kurzweiliger Zweispieler-Modus
+ japanischer O-Ton und deutscher Text
Negatives:
- eintöniges Gameplay
- träger Fortschritt
- wenig Langzeitmotivation
Gameplay
7/10
Steuerung
8/10
Umfang
7/10
Mehrspieler
8/10
Grafik
8/10
Sound
8/10
Gesamtnote:
77
Befriedigend (+)

Entwickler Natsume Atari

Verlag Bandai Namco

Versammeln Sie in The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia für die PlayStation 4 die sieben Todsünden und kämpfen Sie darum das Königreich Liones zu retten - basierend auf dem Erfolgsmanga The Seven Deadly Sins von Nabaka Suzuki. Erleben Sie zahlreiche Abenteuer und die volle Spannung und Action des Animes. Tragen Sie denkwürdige Kämpfe mit bekannten Charakteren wie Meliodas, Elizabeth, Hawk und weiteren aus, die alle ihre eigenen Kampfstile besitzen. [...]

Seven Deadly Sins: Knights of Britannia
Mit Meliodas auf Abenteuer
 Navigation
  Seite 1  Die Todsünde der Unausgeglichenheit 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie