backtotop
Informationen
Uncharted 2: Among Thieves Spiel des Jahres?
Seite 1 \\ Honour Among Thieves

Mystische Artefakte, uralte Tempel, skrupellose Bösewichte, Gefahren an jeder Ecke und trotzdem immer einen humorvollen Spruch auf der Lippe. Nein, in diesem Artikel geht es nicht um Indiana Jones, es geht um den neuesten PS3-Blockbuster Uncharted 2: Among Thieves. Allerdings kann man trotzdem sagen, dass bisher wohl noch kein Spiel einem Indiana Jones Film – und wir reden hier von einem richtigen Indiana Jones Film, Teil 4 zählt nicht – so nahe gekommen ist. Uncharted 2 ist ein Feuerwerk an Action, das euch kaum eine ruhige Minute gönnt und euch von einer lebensgefährlichen Situation in die nächste lockt. Begleitet wird das alles von einem bombastischen Sound und der wohl besten Grafik, die die PS3 bis dato zu bieten hat. Und als wäre das alles noch nicht genug, bietet das Spiel noch einen Mehrspielermodus, sowohl kooperativ als auch kompetitiv, und sogar die Möglichkeit mit Hilfe eines umfangreichen Videoeditors Machinimas zu erstellen.
Oder scheitert Uncharted 2 gar an seinen eigenen mehr als nur hoch gesteckten Ambitionen? Wir haben die prachtvolle Adrenalinorgie für euch unter die Lupe genommen.

Honour Among Thieves
Es startet alles mal wieder ganz unscheinbar auf einer hübschen Urlaubsinsel irgendwo auf der Südsee. Ihr schlüpft in die Rolle von Nathan Drake, seines Zeichens Abenteurer, Schatzsucher, Dieb oder wie auch immer man das Ganze nennen soll und begegnet dort unerwartet einen früheren Kollegen, der euch anbietet zusammen mit der äußerst attraktiven Cloey, eine zunächst wertlos scheinende Öllampe aus einem türkischen Museum zu stehlen. Natürlich stellt sich schnell heraus, dass dahinter noch viel mehr steckt und so findet ihr euch bald auf den Spuren Marco Polos auf der Suche nach einem sagenumwobenen Artefakt wieder, bereist üppige Urwälder, vom Bürgerkrieg verwüstete Tempelstädte und kraxelt in den schneeverwehten Gipfeln des Himalayas umher. Und als Krönung des Ganzen müsst ihr immer wieder damit rechnen in Feuergefechte mit Schergen eines fiesen Kriegsverbrechers verwickelt zu werden.


Zu viel wollen wir an dieser Stelle nicht von der Story preisgeben. Die Hintergrundgeschichte und Dialoge versprühen den Flair eines guten Abenteuerfilms und über dem Ganzen scheint permanent der Schatten des peitschenschwingenden Fedoraträgers Dr. Jones zu schweben. Sicherlich könnte man die Story an einigen Stellen als etwas vorhersehbar oder stereotyp bezeichnen und natürlich geht es am Ende um nicht viel weniger als das Schicksal der ganzen Welt. Aber dennoch kann die Story mit ein paar kleineren Überraschungen aufwarten und macht definitiv eine Menge Spaß. Hauptursache dafür sind die unglaublich gewitzten Dialoge, die es auch außerhalb der Zwischensequenzen schaffen, die Charaktere verdammt sympathisch erscheinen zulassen. Gerade der Drake selbst, mit seiner spontanen, teils unüberlegten Art, die ihn oft von einer Bredouille in die nächste stolpern lässt, ihn aber trotzdem nicht davon abringt, jede noch so aussichtslose Situation mit einem ironischen Oneliner zu kommentieren, macht ihn zum ultimativen Sympathieträger (was man wohl auch daran erkennt, dass im Onlinemehrspielermodus so ziemlich jeder Spieler wenn möglich Drake als spielbaren Charakter auswählt.). Aber auch die anderen Charaktere sind sehr gelungen und Besitzer des ersten Teils werden sich auf die Rückkehr so einiger Charaktere aus dem ersten Teil freuen dürfen.


Drake ist wieder da! Mit attraktiver Begleitung.

Und bitte, tut euch einen Gefallen: Auch wenn die deutsche Synchro sehr gut gelungen ist, wählt trotzdem die englische, notfalls mit Untertiteln, denn diese ist wirklich superb und bis auf die kleinste Nebenrolle super besetzt!

Nathan Drakes Hobby scheint das Beinahe-Sterben zu sein. Der zumindest könnte man zu dem Schluss kommen, wenn man sich vor Augen hält wie oft der Protagonist des Spiels kurz davor ist, in eine tiefe Schlucht zu fallen, irgendwo abzurutschen, von einer Explosion mitgerissen zu werden oder auf eine andere Art ins Gras zu beißen. Uncharted 2 ist eine einzige Achterbahnfahrt! Das geht dabei schon so weit, dass man von einer wahren Reizüberflutung reden kann. Das Spiel gibt euch nur weniger Verschnaufpausen, diese sind aber zumindest sehr gelungen und auch an den richtigen Stellen eingesetzt. Das Gameplay an sich lässt sich dabei streng genommen in 3 Elemente aufteilen: Schießen, Klettern und Rätsel lösen. Diese Gameplayelemente sind aber in einer so gelungenen Weise miteinander verknüpft, dass es euch oft schwer fallen wird, die Konsole auszuschalten. Klettert ihr in einem Moment noch über die Häuserdächer einer Stadt, liefert ihr euch im nächsten schon ein Feuergefecht mit einem Dutzend Soldaten, nur um nach einer temporeichen Flucht dann in ein Gebäude zu gelangen, dass von einem Helikopter gesprengt wird – während ihr noch drin seid! Dies ist nur ein kleiner Einblick in die teilweise abstrusen Szenarien, in die ihr in Uncharted 2 geraten werdet.

Entwickler Naughty Dog

Verlag Sony Computer Entertainment

Mit „Uncharted 2" können Sie verfolgen, wie sich das Schicksal von Sir Francis Drake nach dem ersten Teil weiterentwickelt. Schlüpfen Sie in die Haut des legendären englischen Helden und Abenteurers und meistern Sie in diesem actiongeladenen Strategiespiel unterschiedlichste reale und fiktive Herausforderungen. Überstehen Sie mit ihm die Nachwirkungen der spanischen Armada und finden Sie unzählige legendäre Schätze auf hoher See. [...]

Uncharted 2: Among Thieves
Spiel des Jahres?
 Navigation
  Seite 1  Honour Among Thieves 
  Seite 2  Klettern, Ballern, Erkunden 
  Seite 3  Multiplayer-Schatzsuche 
  Seite 4  Gewinnspiel 
  Seite 5  Fazit 
Zur Galerie