backtotop
Informationen
Slime Rancher Kunterbuntes Knubbel-Sammeln
Seite 1 \\ Plort-Twist
 Seite 1  Plort-Twist 
 Seite 2  Fazit 
Ihr wollt mal nicht die ganze Welt retten, mit PS-Monstern durch die offene Weite jagen, oder euch die Finger bei Kombo-Angriffen wund mashen? Dann haben wir eventuell die richtige Abwechslung für euch! Was euch in Söime Rancher erwartet und wie es uns gefiel, erfahrt ihr in unserem Review.

Als junge Rancherin Beatrix LeBeau beginnt ihr euer Abenteuer weit weit weg von der Erde auf der (wie könnte es anders sein) Far Far Range. Mit einem kleinen Häsuchen und einem Grundstück mit Anbaufläche ausgestattet, ist es von nun an eure Aufgabe kleine Schleimknubbel einzusaugen und anschließend in einem entsprechenden Gehege zu pflegen und zu versorgen. Als Dank für eure harte Arbeit erntet ihr Plort. Plort ist eine Kristallart, die die Slimes absondern, nachdem sie gegessen haben. Ihr sammelt also Kack-Klunker. Ok! Aber das ist gar nicht schlimm, denn je nach Plort-Art bekommt ihr einige Newbucks dafür ausgezahlt und könnt eure Farm verbessern und vergrößern. Die einfachste Form der kleinen Schleimies ist der Pink-Slime, wie der Name schon sagt ist er nicht grün oder grau sondern pink. Und diese kleinen Dropse futtern alles, was im Angebot ist.


Kacke zu Geld machen - ein Traumjob!


Somit sind sie die am einfachsten zu pflegende Schleim-Art, bieten aber auch keinen sonderlich guten Kack-Kurs äh Plort-Wert. Andere Slimes sind wählerischer, was ihre Nahrung angeht, bei manchen reicht die Unterscheidung zwischen Fleisch oder Gemüse, andere sind Feinschmecker und wollen ganz bestimmte Nahrung. Sowohl für die Nahrung, als auch für neue Slimes müsst ihr die Ranch verlassen und euch in die weitläufige und abwechslungsreiche Welt um euch herum begeben. Dabei besteht ihr kleine Abenteuer und lüftet größere. Doch Vorsicht es gibt nicht nur friedliche Schleim-Wesen! Die Tarr sind eine gefährliche Bedrohgung für euch und eure Farm!


Largos: besonders groß, besonders niedlich!


Jigglies jonglieren
Slime Rancher wirkt auf den ersten Blick wenig komplex und eintönig. Doch das täuscht sehr. Habt ihr erst den Bogen raus und beginnt euch mit den einzelnen Slime-Arten zu befassen, so entwickelt sich Slime Rancher zu einem umfangreichen Erlebnis, in dem es durchaus Spaß macht, aus Sch***e Geld zu machen. Denn das tut ihr trotzdem. Mit einer simplen Steuerung könnt ihr wenig verkehrt machen. Ein übersichtliches HUD ermöglicht es auch den Jüngsten in der Spielerschaft Spaß am Spiel zu haben. Ideal, um auch mal als Mama oder Papa mit euren kleinen Nachwuchs-Pro-Gamern loszumachen. Neben einer "Speichern & Beenden"-Funktion gefiel uns besonders, dass ihr Slime Rancher in drei unterschiedlichen Modi spielen könnt. Neben dem normalen Abenteuer gibt es noch einen anspruchsvolleren Zeitmodus bei dem ihr deutlich flinker agieren solltet. Um aber auch den entspanntesten Spielern ein schönes Erlebnis zu bieten, gibt es noch einen Modus, in dem ihr auch nicht von den Tarr bedroht werdet und ganz frei auf Schleimjagd gehen könnt. Dieser Modus ist unser Favorit, da er ideal für den Feierabend geeignet ist.


Die weitläufige Map lässt euch viele Orte entdecken


Kulleraugen gehen immer
Slime Rancher ist kein grafisches Bombast-Werk. Durch geschickte Farbgebung und die niedlichen Elemente wird eine wenig flexible und relativ lineare Welt gut kaschiert. Positiv ist, dass trotz der eher sporadischen Gegenden viel Liebe in die Facetten der Welt im Ganzen gesetzt wurde. So unterscheidet sich jedes Gebiet in Aufbau und Umgebung und bietet genug Abwechslung um nicht langweilig zu werden. Die hüpfenden, kullernden und fliegenden Slimes beleben die sonst leeren Gegenden und komplettieren mit ihren zum Terrain zugehörigen Merkmalen das Bild einer lebendigen Welt. Zudem: für Kinderaugen dürfte Slime Rancher ganz wunderbar sein und somit ist die Hauptzielgruppe wunderbar abgedeckt. Besonders gefielen uns die Largo-Slimes, Slimes die entstehen, wenn sie Plort anderer Slime-Arten essen. Diese Slimes sind mehr als doppelt so groß und adaptieren die Eigenschaften und Farben der beiden vereinten Plort-Sorten. Sie sind nicht unbedingt beeindruckend, aber enorm niedlich.

Eine junge Rancherin macht sich auf in die ferne, ferne Weite - eine wundersame Welt, vollgepackt mit wild wabbelnden Schleimwesen! Slime Rancher ist die Geschichte von Beatrix LeBeau, einer tapferen, jungen Rancherin, die sich auf der 'Far, Far Range' tausend Lichtjahre von der Erde entfernt auf ein Leben einlässt, wo sie versucht, lebende, widerliche Schleime herzustellen. Mit einer Can-Do-Haltung, reichlich Körnung und ihrem treuen Vacpack versucht Beatrix, eine Forderung durchzusetzen, ein Vermögen anzuhäufen und die ständige Gefahr zu vermeiden, die aus der rollenden, wogenden Schlammlawine um jede Ecke kommt! ... [...]

Slime Rancher
Kunterbuntes Knubbel-Sammeln
 Navigation
  Seite 1  Plort-Twist 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie