backtotop
Informationen
Another Sight Die Welt mit anderen Augen sehen
Seite 1 \\ Umher streunern wie ein Tiger
Mit Another Sight präsentiert uns Lunar Great Wall Studios einen Puzzle-Plattformer der etwas anderen Art. Inspiriert von Neil Gaimans Roman Neverwhere erkunden wir zusammen mit dem blinden Mädchen Kit und dem Kater Hodge das teils düstere, teils fantastische London und sehen die Welt einmal aus einer vollkommen anderen Perspektive. Welche Eindrücke wir dabei gewinnen konnten erfahrt ihr in unserer Review.

Kit im Wunderland
In Another Sight schlüpfen wir in die Rolle von Kit. Durch einen Tunneleinsturz hat sie die Fähigkeit zu Sehen verloren und ist so auf die Hilfe ihres neu gewonnenen Freundes, den Kater Hodge, angewiesen. Hodge hilft uns nicht nur dabei gemeinsam Rätsel zu lösen, um weiter voran zu schreiten und die Welt zu erkunden, sondern ist auch ihre Augen und Ohren. Durch sein Maunzen hilft er ihr die Umgebung besser einzuschätzen und auf ihre eigene Art sehen zu können. Ohne ihn ist es Kit kaum möglich die Welt selbstständig zu erkunden, da nicht nur ihre Wahrnehmung eingeschränkt ist, sondern auch jede Menge Hindernisse auf sie wartet, aber auch Collectibles die beide Charaktere sammeln können. Damit schaltet ihr die Biografien der Charaktere innerhalb der Spielwelt frei. Darunter auch einige bekannte Wissenschaflter wie Nicolas Tesla oder aber Künstler wie Claude Monet.


So sieht es aus, wenn ihr Kit spielt.


Gar nicht so leicht
Während des Abenteuers müsst ihr zwischen den beiden Charakteren hin und her wechseln, teilweise sogar recht schnell. Sobald Hodge durch sein Maunzen oder andere Interaktionen die Umgebung für euch ein wenig mehr enthüllt hat, solltet ihr diese Gelegenheit nutzen, bevor der Eindruck wieder verblasst. Allerdings ist die Reichweite von Kits sprüngen teilweise recht knapp bemessen und auch die Sprünge von Hodge zum Teil ein wenig hakelig und nicht unbedingt einfach durchzuführen, da er nicht nur simple Sprünge per einfachem Tastendruck durchführen kann, sondern auch je nach Haltung und Position sehr hoch springen kann. Für die perfekten Sprünge und sichere Landungen braucht es also definitiv ein wenig Übung.


Ein kleiner Einblick in die Welt.


Jede Menge Steampunk-Fantasy
Inspiriert und angelehnt an das 19. Jahrhundert und seinen industriellen Fortschritt und der Welt von Neverwhere, ist Another Sight eine Mischung aus Steampunk und Fantasy Abenteuer. Charaktere und Level sind hier mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Sei es nun die künstlerische Traumwelt von Monet oder ein Level ganz im Sinne der Wissenschaft mit viel Elektrizität - nach jeder Begegnung ändert sich die Welt um euch herum ein wenig. Was davon aber nun Realität und was davon Fantasie ist, das müsst ihr letzten Endes für euch selbst entscheiden.

Entwickler Lunar Great Wall Studios

Verlag Fish Eagle

Mit Another Sight präsentiert uns Lunar Great Wall Studios ein Puzzle-Plattformer der etwas anderen Art. Inspiriert von Neil Gaimans Roman Neverwhere erkunden wir uns zusammen mit Kit und dem Kater Hodge das teils düstere, teils fantastische London und sehen die Welt einmal aus einer vollkommen anderen Sicht. [...]

Another Sight
Die Welt mit anderen Augen sehen
 Navigation
  Seite 1  Umher streunern wie ein Tiger 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie