backtotop
Informationen
GREED Mit dem Marine auf Probetour
Seite 1 \\ GREED Preview
 Seite 1  GREED Preview 

Mit GREED kommt Ende November ein neuer Hack'n'Slay-Titel aus dem Hause Headup Games auf den Markt. Im Gegensatz zu anderen Spielen dieses Genres, spielt GREED in einem Science-Fiction-Universum, welches dem Spieler eine abwechslungsreiche Umgebung und auch eine Vielfalt von Gegnern bietet.

Der Ikarium-Goldrausch
GREED handelt von dem Ausbruch des neuzeitlichen Goldrausches, genau gesehen um das von Wissenschaftlern entdeckte Element Ikarium. Die fünf großen Systeme des GREED Universums sind nicht mehr bereit in Frieden zu leben, da die Gier nach diesem Element viel zu groß ist und der Planet Camulos - bisher Ankerpunkt aller Planeten, da dort das größte Ölvorkommen vorhanden ist - nach der Herrschaft über die anderen Systeme strebt. Sie brechen ihre Allianz, hoffen auf Unabhängikeit gegenüber Camulos und der Krieg um das Ikarium beginnt.


Das Ikarium-Depot scheint wohl nicht gerade gut gesichert zu sein.

Charaktere und Gameplay
Es wird möglich sein eine von 3 verschiedenen Klassen zu spielen. Ein Marine, Pyro Trooper oder Plasma Enginer steht dem Spieler in der finalen Version mit drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl. In der Preview Version war es allerdings nur möglich den Marine, ein ehemaliger Kommandant aus den Rängen der camulosischen Armee, anzutesten. Gesteuert wird das ganze mit der linken Maustaste, wobei man mit den Tasten W A S D gekonnt Ausweichen kann.


Weitreichende Explosionen werden bei GREED nicht zu kurz kommen.

Das Spiel beginnt in einem riesigen Mutterschiff und man muss in seiner ersten Mission zu einem anderen Deck gelangen, damit man mit seinem eigenen Raumschiff davon fliegen kann. Durch das bisher fehlende Intro und fehlenden Sequenzen, fällt es jedoch schwer den genauen Sinn dahinter zu erfassen (Preview Version), was sich aber im Laufe des Spiels wiederlegt. Wie hätte man es erwartet, kommen auf dem Weg schon die ersten Gegner auf einen zu und das Hack'n'Slay'n beginnt. Durch das töten verschiedenster Gegner wie beispielsweise Zombies und Kampfrobotern, steigt die Erfahrung des Spielers immer weiter an, so folgen stetige Stufenanstiege und man kann seinen Charakter dadurch mit speziellen Fähigkeiten aufrüsten und seine Attribute, wie z.B. die Lebensenergie, erweitern. Dazu kann man auch einige Gegenstände des Charakters mit "Upgrades" versehen, um die Laufgeschwindigkeit, Sprungkraft, Energie oder Rüstung zu erhöhen.

Grafik-und Soundgesaltung
Die Umgebung ist sehr ansprechend und detailreich gestaltet, auch wenn hier und da noch mit Dummy Effekten gearbeitet wird - aber es ist nunmal nicht die finale Version. Die Musik scheint schon sehr weit ausgereift zu sein, passt sich auch dem Geschehen an und unterstützt somit die Athmosphäre im Spiel.

Unter anderem soll es auch einen Mehrspielermodus geben, den wir aber noch nicht antesten konnten. Dieser wird dem Spiel aber noch das gewisse Etwas verleihen, wenn man sich mit seinen Freunden durch die verschiedenen Szenarien kämpft und sich bei den bildschirmfüllenden Endbossen beweisen kann.

Unser Eindruck: Gut

Insgesamt kann man sagen, dass die Jungs von Headup Games sehr gute Arbeit leisten und wir einen schönen neuen Hack'n'Slay-Titel erwarten können. Fans des Hack'n'Slay Genres können Ende November ruhig einen Blick riskieren.

Entwickler Clockstone STUDIO

Verlag Headup Games

Im Science-Fiction-Universum von GREED bricht aufgrund der Öffnung von interstellaren Reisen ein neues Zeitalter der Kolonialisierung aus. Fünf große Kolonialmächte finden sich nach der Entdeckung des neuen Elements Ikarium in einem interstellaren Machtkampf wieder, der von Gier und Opportunismus geprägt ist. In diese schier endlose Konfrontation taucht der Spieler als ehemaliges Mitglied einer Elite-Militäreinheit ein und erlebt dabei eine Geschichte, in welcher ihn der Kampf ums eigene Überleben an fremdartige Orte und er das Schicksal der Menschheit zu nicht geahnten Konsequenzen führen wird. [...]

GREED
Mit dem Marine auf Probetour
 Navigation
  Seite 1  GREED Preview 
Zur Galerie