backtotop
Artikel
20.04.2018 \\ 16:42 Uhr Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr Konsolen-Release verschoben
Neocore und Bigben geben bekannt, dass die Veröffentlichung von Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr für Xbox One und PlayStation 4 auf den 8. Juni verschoben wurde.

Um euch die bestmögliche Spielerfahrung und ein überzeugendes Gameplay bieten zu können, wurde der Releasetermin um wenige Wochen angepasst. Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr erscheint in Deutschland, Österreich und der Schweiz nun am 8. Juni statt wie bisher festgesetzt am 11. Mai.

Neocore Games ist ein in Budapest ansässiger Entwickler, der seine Expertise für Action-RPGs bereits mit The Incredible Adventures of Van Helsing für PC und Konsolen bewiesen hat. Das Team arbeitet seit nunmehr drei Jahren an Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr. Bei dem Titel handelt es sich um das erste Action-RPG, das im Warhammer 40.000-Universum angesiedelt ist.

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr versetzt euch in die Rolle eines Inquisitors im Caligari-Sektor, einer von Ketzern, Mutanten und den Dämonen der Chaosgötter verseuchten Region. Das Spiel wird Solo-Modi, lokale Modi für zwei Spieler sowie kooperative Online-Modi mit bis zu vier Spielern bieten und entsendet Abenteurer in ein persistentes Universum auf zahlreiche Missionen mit den unterschiedlichsten Zielen. Ihr wählt eine von drei Klassen mit individuellen Fähigkeiten, von denen jede einzelne besondere Skills und variable Optionen bietet: Assassin, Crusader und Psyker. Ihr kämpft in zerstörbaren Umgebungen und setzt ein System zur Nutzung von Deckung ein, das im Genre einzigartig ist und euch dabei hilft, brutale taktische Gefechte zu überstehen.