backtotop
Artikel
06.03.2018 \\ 18:28 Uhr Escape from Tarkov Entwicklungsplan veröffentlicht
Der Entwickler und Publisher Battlestate Games hat den diesjährigen Entwicklungsplan für Neuerungen, Updates und technische Optimierungen für den hardcorerealistischen MMO-Shooter Escape from Tarkov im Jahr 2018 veröffentlicht. Derzeit schließt das Studio die Vorbereitungen für den Start der Open Beta ab. Der Fokus liegt dabei auf technischer Konditionierung: Bekannte Fehler, die für Spielunterbrechungen sorgen, werden gefixed und der Network-Code wird optimiert, um die Desynchronisierung sowie Verzögerungen zu reduzieren und Verbindungsunterbrechungen zu vermeiden. Die allgemeine Performance des Spiels soll damit verbessert werden. Mit aktiver Unterstützung von Spezialisten, die an der Entwicklung der Unity-Engine beteiligt waren, bereitet Battlestate Games außerdem das Fundament für den Übergang zur neuen Version vor.

Nach dem Start der Open Beta und der Einführung der neuen Location Interchange wird das Studio weitere neue Features und Spielmechaniken einfügen. In welcher Reihenfolge diese erscheinen werden, wird noch bekanntgegeben.
„Wir werden weiterhin den Fokus darauf richten, die realistische Komponente des Spiels noch zu optimieren”, erklärt Nikita Buyanov, Head of Battlestate Games. „Mit anderen Worten, das Spiel wird noch realistischer und herausfordernder werden. Wir werden eine Vielzahl neuer Features in das bestehende System einführen, um den gewünschten Grad an Immersion und Realismus zu erreichen.”

1. Interchange – diese neue Location hebt sich deutlich von den bisherigen Maps ab. Während die anderen bislang von Wäldern, Feldern, ländlicher Gegend oder Industriegebieten geprägt waren, ist dies die erste Map mit modernem Setting in der Zivilisation.
„Ein großes Einkaufszentrum gehört dazu. Auf diesem Gelände sind Indoor-Strategien notwendig, sodass die Spieler hier neue Kampferfahrungen erleben. Nach Interchange werden wir mit Streets of Tarkov weitermachen. Zugleich wird die Indoor-Location TerraGroup Lab entwickelt, die eine ähnliche Closed-Quarters-Battle-Atmosphäre aufweist wie die Factory. Wir wollen in diesem Jahr alle Locations fertigstellen, die Teil der Release-Fassung sind."

2. Die Art und Weise wie Waffen nachgeladen und geleert werden, soll sich ändern. Befindet ihr euch in einer Raid, so kostet das Nachladen jeder Patrone Zeit und kann nur im Inventar durchgeführt werden. Das gleiche gilt für das Entladen eines Magazins, wobei dies etwas weniger Zeit verbraucht. Der Zustand des Charakters und seine Fähigkeiten beeinflussen, wie lange das Laden und Entladen der Waffen dauert. Außerhalb von Raids erfolgen diese Handlungen sofort und die Munitionsmenge wird dabei immer genau bestimmt. „Später werden wir außerdem spezielle Animationen für das Laden und Entladen von Waffen hinzufügen. Dieses Feature ist eng mit einem weiteren verbunden: Die genauen Angaben über verbleibende Munition werden aus dem Inventar entfernt – die Spieler müssen die Option verwenden, mit der sich die Anzahl restlicher Patronen in Magazin und Kammer überprüfen lässt.“

3. Das Spiel wird spezielle Animationen für eine noch realistischere Verwendung von medizinischer Ausrüstung, Nahrung und anderen verwertbaren Gegenständen innerhalb von Raids erhalten. Waffen werden nicht länger eingesetzt werden können, wenn der Charakter gerade eine Wunde verarztet oder isst. Beim Therapist werden außerdem interessante neue Items zum Verkauf stehen – Stimulantien und fortschrittliche Arzneimittel.
„Mit Stimulantien können Spieler ihre Fähigkeiten für eine kurze Zeit verbessern – sogar über das Maximallevel hinaus. Allerdings sollten sie die Nebenwirkungen berücksichtigen – diese Mittel können Abhängigkeit auslösen, Reaktionen negativ beeinflussen und zu einer Überdosis führen.”

4. In Zukunft werden Off-Raid-Behandlungen und Parameter-Erholung über einen gewissen Zeitraum hinweg oder durch die Verwendung von Medi-Kits, Nahrung und Wasser stattfinden. Die Genesung eines Charakters wird mit einem weiteren großen Feature zusammenhängen – dem Hideout und dessen Management.
„Durch das Upgraden und Ausstatten des Hideouts kann sich der Spieler einen effektiveren Zufluchtsort schaffen und sich dort schneller erholen oder auch diverse Items craften – dazu gehören auch selbstgebrannter Alkohol und eine allgegenwärtige Bitcoin-Farm. Die Assets für sämtliche dieser Inhalte sind bereits fertig, der nächste Schritt sind Programmierlogik und Benutzeroberflächen.”

5. Ein weiteres nützliches Feature, auf das viele von euch schon lange gewartet haben: Rauchgranaten. In brenzligen Situationen sind diese sehr willkommen. Außerdem wird der Underbarrel-Granatwerfer ins Spiel zurückkehren.
„Modelle, Animationen und Effekte der Rauchgranaten sind bereits fertig, sowohl die westlichen als auch die russischen. Der Rauch verhält sich physisch realistisch und eignet sich hervorragend, um Innenräume zu verhüllen. Obgleich es ziemlich kompliziert war, Underbarrel-Granatwerfer ins Spiel zu bringen, vor allem aufgrund der Network-Logik, werden sie eingefügt.”

6. Der Entwicklerplan sieht auch eine neue besondere Art von Gegner vor – Scav Bosse. Jeder davon verfügt über einzigartiges Aussehen, Verhalten und Ausrüstung. Und am wichtigsten: Ihr werdet die Möglichkeit haben, persönliche Quests zu entdecken. Ihr könnt eigene Nachforschungen durchführen, die euch zu Puzzlestücken der Geschichte des Spiels führen.
„Ein Teil des Teams ist damit beschäftigt, neue PvE-Gegner zu erschaffen – die Scav Bosse. Jeder davon wird von einer Gruppe hartgesottener Schläger umgeben sein, die ihren Boss bis auf den letzten Blutstropfen verteidigen. Nach und nach werden außerdem persönliche Quests auftauchen, die dem Spieler dabei helfen zu verstehen, was in der Welt von Tarkov vor sich geht. Wer sind die Unbekannten? Worum genau geht es bei dem Kult? Worum handelt es sich beim sogenannten Ticket? Wie ist der Zusammenbruch von Tarkov überhaupt zustande gekommen und wohin wird er noch führen?”

7. Bald schon müsst ihr mehr Acht auf Munition und Zustand der Waffen geben, denn diese werden öfters Probleme bereiten, indem sie klemmen oder fehlzünden.
„Der Abzug einer abgenutzten AK könnte klemmen oder sie explodiert direkt vor dem Gesicht des Charakters, sodass die Raid ein vorzeitiges Ende erlebt. Dieses Feature wird auch mit dem Überhitzen von Waffen verknüpft sein.”

8. Händler werden nicht nur Waffen und diverse Items verkaufen, sondern künftig auch das Erscheinungsbild des Charakters ändern können. So habt ihr die Möglichkeit, eure Tarnung entsprechend der Tageszeit und dem Terrain anzupassen. Das Entwicklungsteam wird außerdem weiterhin neue, Fraktions-abhängige Fähigkeiten einbauen, die euch nur innerhalb einer bestimmten Gruppe zur Verfügung stehen.
„Aktuell stehen fünf Kleidungssets für jede Fraktion bereit.”

9. Ihr werdet die Fähigkeit erlangen, eure persönlichen Gegenstände auf dem Flohmarkt zu verkaufen. Dieses Feature hängt mit dem Handbuch (in welchem alle untersuchten Items verzeichnet werden), dem Suchsystem (mit der sich z.B. alle Verkäufe finden lassen, die etwas mit der AK-74 zu tun haben) und Sets (persönliche gestaltete Waffen-Sets können gespeichert und geteilt werden, außerdem können fehlende Teile rasch gekauft werden) zusammen.

10. Es wird neue Arten von Ausgängen aus Locations geben. Manche davon werden nicht über permanente Ausgänge verfügen, sodass ihr Leuchtraketen verwenden müsst, um die Extraktion in die Wege zu leiten, was wiederum die Aufmerksamkeit eines jeden in der Nähe auf sich zieht. Diese Extraktionen müssen vor dem Start einer Raid erworben werden.

11. In Raids werdet ihr in Zukunft auch per Stimme kommunizieren können, wobei Position und Hörweite eine Rolle spielen. Auch Radios wird es später geben.

12. Zu guter Letzt befindet sich ein separater Spielmodus namens Arena im Aufbau. Viele interessante Features, Wettbewerbsgeist und Spannung erwarten euch dort. Detailliertes Teaser-Material dazu wird demnächst veröffentlicht.

Darüber hinaus wird es neue Waffen und zahlreiche Modifikationen für diese geben, einschließlich zweiläufiger Gewehre und Revolver. Zur neuen Ausrüstung zählen: 10+ Helme, Schutzwesten, neue Taktikwesten, Headgear, Brillen, Headsets und Masken.
All dies ist nur ein Teil des vollständigen Plans für Neuerungen, an dem die Entwickler derzeit arbeiten, und soll Vorfreude und Spannung auf die kommenden Enthüllungen bringen. 2018 wird die Grafik des Spiels erneut optimiert, ohne dass dies die Performance beeinträchtigen wird. Angepasste Charakter-Animationen werden bereits getestet.
Zur Galerie