backtotop
Artikel
28.02.2019 \\ 20:27 Uhr Fimbul Stürzt euch in den Fimbulwinter
Der Publisher Wild River und das dänische Entwicklerstudio Zaxis Games haben das nordische Action-Adventure Fimbul veröffentlicht. Das Hack-n-Slash-Spiel im Comicstil um den gealterten Berserker Kveldulver erscheint für PlayStation 4, PC und Nintendo Switch sowohl digital als auch im Handel, sowie digital für Xbox One.

Während in den hiesigen Gefilden der Winter gerade eine Pause einlegt, geht es in der Welt des alten Berserkers Kveldulver erst so richtig los. In Fimbul ist der gleichnamige Winter ausgebrochen, der drei Jahre dauert und der Vorbote des Weltuntergangs ist. Kveldulver fällt einem Überfall auf sein Dorf zum Opfer und kehrt nur in die Welt der Lebenden zurück, weil die Nornen noch etwas mit ihm vorhaben. Ihm fällt es zu, den Fimbulwinter zu beenden, die gigantischen Jötun zu besiegen und nebenbei noch ein paar persönliche Rechnungen zu begleichen.

Kveldulvers Geschichte wird im Comic-Stil erzählt und ist von euren Entscheidungen abhängig. Der Lebensfaden der Hauptfigur kann dank der Nornen jederzeit zurückverfolgt werden, um bereits getroffene Entscheidungen zu revidieren und den Verlauf der Geschichte zu verändern. Während seiner Reise trifft der Ex-Berserker vielfältige Charaktere. Manche sind ihm freundlich gesinnt, während er andere erst im Kampf bezwingen muss, um schließlich über ihr Schicksal zu entscheiden.

Das Erkunden der Spielwelt gibt dabei nicht nur einen tieferen Einblick in die Hintergrundgeschichte, sondern hilft Kveldulver auch im Kampf: Durch das Sammeln von Gegenständen und Fähigkeiten rüstet sich der alte Kämpfer für die Schlacht gegen feindliche Krieger, furchteinflößendes Getier und die gigantischen Jotun. Denn obwohl man das Kampfsystem leicht erlernen kann, ist es schwer zu meistern, und erfordert besonders in den Bosskämpfen eine Anpassung der Taktik an die jeweilige Situation.

Der Titel ist auf Steam für 19,99 Euro, sowie auf Konsole für 29,99 Euro (PS4, XBO) bzw. 34,99 Euro (Switch) verfügbar.
Zur Galerie