backtotop
Informationen
Raptor-Gaming P7 Die perfekte Spielwiese für euren Nager?
Seite 1 \\ Gegen den Trend
 Seite 1  Gegen den Trend 
 Seite 2  Fazit 

Wer in der Welt des professionellen Gamings etwas reißen will, braucht hochwertiges Zubehör. Aber auch bei den ganz normalen Hobbygamern wird hochwertiges Gamingzubehör immer beliebter. Wir haben uns für euch ein paar der neuesten Produkte aus dem Hause Raptor-Gaming angeschaut und verraten euch in unserer dreiteiligen Serie, welche Eindrücke wir gewinnen konnten.
Fangen wir also mit etwas scheinbar ganz harmlosen an: Dem Mauspad. Das "Raptor-Gaming P7" verspricht den perfekten Kompromiss aus Präzision und Komfort zu bieten. Ob das Pad letztlich hält, was es verspricht erfahrt ihr in unserem Review.

Gegen den Trend
Viele Gamingmauspads setzen auf Hartplastik für optimale Gleiteigenschaften. Nicht jedoch das P7, dass nichts mit den zum Teil doch sehr klobigen Plastikpads zu tun hat und stattdessen auf flexiblen Schaumstoff als Material setzt. Dies hat so einige Vorteile. Zum einen ist das Stoffpad mit 2mm Höhe erstaunlich flach, wodurch der Komfort auch bei längeren Gamingsessions erhalten bleibt, ohne dass die Handgelenke zu schnell ermüden. Die Stoffbeschichtung der Oberseite sorgt aber trotzdem für eine gute Gleitfähigkeit und die nötige Präzision, sowohl bei optischen oder Lasermäusen als auch bei Kugelmäusen (falls überhaupt noch einer solche besitzt). Dabei ist das Pad vor allem für Low- und Midsense-Spieler gedacht, die sich auf der mit 35x25cm großen Fläche gehörig austoben können.
Doch trotz der verhältnismäßig großen Fläche, ist das P7 nicht unpraktisch und auch für den Bürogebrauch auf noch so zugemüllten Schreibtischen geeignet, was nicht zuletzt wieder an der Flexibilität des Materials und der geringen Höhe liegt. Zudem ist die Rückseite mit einem Gummiprofil beschichtet, was dem Mauspad auf so ziemlich jeder Oberfläche die nötige Stabilität verleiht, so dass das Pad auch beim intensiven Zocken nicht ins Rutschen kommt.

Generell kann sich das P7 durch eine hohe Wertigkeit auszeichnen. Die Materialien für Ober- und Unterseite sind mit Bedacht gewählt und werden auch nach längeren Gebrauch noch ihren Zweck voll erfüllen. Die ziemlich weiche Oberfläche mag sich für manche vielleicht zunächst einmal komisch anfühlen, aber sobald man die ersten paar Runden mit der Maus auf dem P7 dreht, merkt man, dass das Konzept voll aufgeht. Und dabei lässt sich das P7 problemlos aufrollen oder falten, ohne dass es zerknickt oder ähnliches, so dass der mobile Zocker sich auch keine Sorgen mehr mach muss, wie er noch das Mauspad irgendwo unterbringen kann.

Product Placement
Das P7 verzichtet auf jegliche Designspielereien. Was nicht unbedingt heißen muss, dass es schlecht aussieht. Das Pad ist fast komplett schwarz, nur ein Raptor-Gaming Schriftzug und das entsprechende Logo bewahren das Pad vor der kompletten Monotonie. Doch vor allem aufgrund der Form des Pads wirkt das P7 dennoch nicht langweilig. Lediglich die kleine Paderweiterung am oberen rechten Rand wirkt ein wenig deplatziert und bis jetzt konnten wir den Sinn dieser noch nicht entdecken.

Das RAPTOR-GAMING P7 besteht aus einer flexiblen Schaumstoffmatte, welche mit einem speziell beschichteten hochwertigen Stoffmaterial beschichtet ist. Aufgrund seiner Beschaffenheit und den Abmaßen von 350 x 250 x 2mm richtet sich das RAPTOR-GAMING P7 gleichermaßen an Low-Sense- und Mid-Sense-Spieler. Das RAPTOR-GAMING P7 eignet sich für den universellen Einsatz von optischen und Kugelmäusen. Die Höhe von nur 2 mm verhindert die schnelle Ermüdung der Handgelenke - ideal für ausschweifende „Death-Matches“. Das RAPTOR-GAMING P7 gehört damit zu den flachsten Pro-Gamer Mauspads auf dem Markt. Die gesamte Unterseite ... [...]

Raptor-Gaming P7
Die perfekte Spielwiese für euren Nager?
 Navigation
  Seite 1  Gegen den Trend 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie