backtotop
Informationen
Pokémon Sammelkartenspiel Wie wird gespielt?
Seite 1 \\ Los Deck, du bist dran!
In unserem letzten Artikel über das Pokémon Sammelkartenspiel haben wir unseren Schwerpunkt auf die Gestaltung der Karten und die Samelleidenschaft gesetzt. Dieses Mal, wollen wir euch das Gameplay näher bringen. Unser "Profi" Sascha, also ich, besuchte dafür Annika und Mel um ein paar Partien in der Realität zu spielen, aber auch wenn ihr (noch) keine Freunde im Umkreis habt, die das Pokémon Sammelkartenspiel spielen, könnt ihr euch mit dem Gameplay auseinandersetzen, indem ihr die kostenlose Online-Variante besucht, zu der wir am Ende unserer Artikels auch ein paar Worte abliefern werden. Direkt Vorweg: es macht Spaß!

Als ich als kleiner Junge erstmals das Pokémon TCG kaufte, verstand ich überhaupt nichts von den Spielregeln, jeder besaß Karten, keiner spielte damit. Ich verlor das Interesse und widmete mich dem viel einfacheren (WAS?) Magic: the Gathering. Viele Jahre später, getriggered durch meinen Neffen und den lang gehegten Wunsch, ein anderes Sammelkartenspiel als Magic zu spielen (ich besitze noch Marvel/DC VS System, One Piece, Inu Yasha, Call of Cthulhu, Force of Will, Star Wars, Thunderstone und habe sicher sogar noch welche vergessen...), entschied ich mich, dem Pokémon TCG noch eine Chance zu geben - schließlich liebe ich Pokémon seit der Erstausstrahlung der Serie, habe nahezu jeden Teil des RPGs gespielt und kenne mich auch sonst bestens in der Welt der Pokémon aus. Gesagt getan, ein Starter-Set gekauft und gestartet. Besonders gefiel mir direkt zu Beginn (ich war als Kind einfach faul und nicht dumm), der sehr simple Spielverlauf

Im Grunde wie üblich
Pokémon TCG spielt sich tatsächlich im Groben wie ein ganz üblicher Pokémon-Kampf. Ihr habt sechs verdeckte Preiskarten neben euch liegen, von denen ihr nach jedem gewonnenen Kampf eine (oder in bestimmten Fällen mehr) auf die Hand nehmt. Habt ihr alle Preiskarten abgeräumt, habt ihr gewonnen. Den Sieg erlangt ihr auch, wenn euer Gegner sein letztes Pokemon verloren hat oder keine Karten mehr nachziehen kann. Auch die sozusagen innere Ebene des Spiels, der Kampf zwischen euren Pokémon, gestaltet sich so leichtverständlich. Zu Beginn legt jeder Spieler ein aktives Basis-Pokémon in die Kampfzone und kann anschließend bis zu fünf weitere Basis-Pokémon von seiner Hand ins Spiel bringen. Basis-Pokémon sind in den meisten Fällen die niedrigste Entwicklungsstufe eines Pokémon, oder eben Pokémon, die gar keine weitere Entwicklung haben. Zudem gibt es auch die EX- und GX-Pokémon, die in einigen Fällen auch Basis-Pokémon sind, obwohl sie eine Weiterentwicklung darstellen, diese können sofort gespielt werden. Um Angriffe auszuführen, benötigen eure Pokémon Energie, die ihr in Form von Energiekarten an eure Pokémon anlegt, Energiekarten bleiben grundsätzlich nach einem Angriff erhalten und können nicht nur an euer aktives Pokémon, sondern auch an den Rest eures Teams auf der Bank angelegt werden. Angriffe fügen den KP der Pokémon Schaden zu, sind alle Lebenspunkte aufgebraucht, ist das Pokémon besiegt und der Kampf verloren. Während eures Zuges könnt ihr die Pokémon ein Mal wechseln und so verletzte Pokémon vom Feld nehmen. 


Es gibt vier Zonen: die Kampfzone, die Gewinnkarten, eure Bank und euer Deck mit dem Ablagestapel


Entwicklungs-Eifer
Habt ihr ein Basis-Pokémon auf dem Feld, zu dem es eine oder mehrere Entwicklungen gibt, so könnt ihr pro Zug eine Folgeentwicklung ausspielen, wenn ihr sie auf der Hand habt. Hierzu legt ihr die Entwicklungskarte auf euer Basis-Pokémon. Entwickelte Pokemon haben mehr KP und andere Attacken und so könnt ihr schnell noch stärkere Angriffe ausüben um euren Gegner in die Enge zu treiben. Doch Vorsicht! Viele Entwicklungen haben nicht nur stärkere, sondern auch teurere Attacken und so solltet ihr Immer gut vorausplanen, wann euer Pokémon bereit ist, entwickelt zu werden. 


Auch die Pokémon auf der Bank könnt ihr entwickeln, ausrüsten und mit Energien bestücken


Trainer benutzt Karte
Zu den Pokémon und Energiekarten gesellen sich Trainer-Karten, die das Kampfgeschehen, eure Handkarten, eure Bank oder eure Pokémon beeinflussen können. Beispielsweise könnt ihr Karten ziehen, eine Energie vom gegnerischen aktiven Pokémon entfernen, oder in eurem Deck nach einem Pokémon suchen. Die Trainer-Karten unterscheiden sich zum aktuellen Stand in Item-Karten, wie beispielsweise Tränke, die eure Pokémon heilen oder Pokébälle, die euch das Deck durchsuchen lassen; Ausrüstungen, die eine Unterkategorie der Items darstellen und das Pokémon an das sie angelegt werden zum Beispiel mit erhöhten KP permanent beeinflussen; Unterstützer, die oft bekannte Charaktere aus dem Pokémon-Universum darstellen und meistens stärkere Effekte als Item-Karten haben, dafür darf pro Zug nur ein Unterstützer gespielt werden. Dazu gesellen sich dann noch die Stadion-Karten, die nicht nur einzelne Pokémon oder Züge beeinflussen, sondern dem gesamten Spiel einen zusätzlichen permanenten Effekt verleihen, bis sie das Spiel verlassen. Hier gibt es beispielsweise Karten, die Attacken von Pokémon eines bestimmten Typs verstärken, oder euch jede Runde Pokémon heilen oder Karten ziehen lassen. 

Entwickler Dire Wolf Digital

Verlag The Pokémon Company

Im kostenlosen Online-Sammelkartenspiel "Pokémon Trading Card Game Online" sind Sie ein aufstrebender Trainer, der mittels der Pokémon zu Ruhm gelangen will. Treten Sie gegen den Computer an oder messen Sie sich mit Freunden und Internet-Gegnern in Duellen und Turnieren. Pokémon Trading Card Game Online: Sammelkarten-Spiel verbindet reales Kartenspiel mit Online-Kämpfen Sie beginnen mit wenigen Karten, welche Ihre Pokémon und deren Fähigkeiten repräsentieren, und kämpfen sich so in Duellen mit anderen Spielern langsam nach oben. So kommen Sie mit der Zeit an immer mächtigere Pokémon und und neue Fähigkeiten für ... [...]

Pokémon Sammelkartenspiel
Wie wird gespielt?
Zur Galerie