backtotop
Informationen
Samurai Warriors: Spirit of Sanada Die Chronik einer Kriegerfamilie
Seite 2 \\ Fazit
 Seite 1  Wie der Vater, so der Sohn 
 Seite 2  Fazit 
Samurai Warriors: Spirit of Sanada ist erstmals in der langen Geschichte des Musou-Franchise ein gelungenes Rollenspiel. Waren zuvor die Gameplay-Erweiterungen oft kompliziert oder nicht fertig gedacht, bleiben Koei und die Omega Force hier beim ganz klassischen Gameplay und erweitern dieses drumherum, ohne einen direkten Einfluss auf den Kern zu haben, hierdurch gibt es neben dem no-brainer Gemetzel viele zusätzliche Aktivitäten, die aber nicht vom eigentlichen Selling Point ablenken. Wir finden Samurai Warriors: Spirit of Sanada sehr gelungen und empfehlen euch die japanische Historien-Action. Spirit of Sanada eignet sich auch hervorragend als Zeitvertreib bis zum Release von Warriors All Stars am 1. September 2017.


Positives:
+ unaufdringliche Minispiele
+ weitläufige Schlachtfelder
+ umfangreiche Story
Negatives:
- anfänglich zäher Fortschritt
- viele Möglichkeiten die man selten nutzt
- keine deutschen Texte
Gameplay
8/10
Steuerung
10/10
Umfang
9/10
Mehrspieler
/10
Grafik
9/10
Sound
8/10
Gesamtnote:
88
Gut
› Kommentare

Entwickler Omega Force

Verlag Koch Media

Die Geschichte von Samurai Warriros: Spirit of Sanada folgt Masayuki Sanada, dem Patriarchen des Clans, von seinem allerersten Kampf an und fährt fort mit seinem zweiten Sohn Yukimura. Dieser hat ein reines Wesen, ist aber auch ein rücksichtsloses Kind. Während seine älteren Geschwister auf ihn aufpassten, strebte er sein ganzes Leben danach, sein Bestes für den Clan zu geben. In Samurai Warriros: Spirit of Sanada erleben die Spieler das Leben in der Stadt, vom friedlichen Treiben bis hin zum geschäftigen Trubel. Hier können sie sich auf den nächsten Kampf vorbereiten, Gespräche mit Offizieren und Bürgern führen sowie ... [...]

Samurai Warriors: Spirit of Sanada
Die Chronik einer Kriegerfamilie
 Navigation
  Seite 1  Wie der Vater, so der Sohn 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie