backtotop
Informationen
Mass Effect 2 Commander Shephard ist zurück!
Seite 1 \\ Commander Shephard ist zurück!

Nach dem kürzlich erschienenen Dragon Age: Origins versorgen uns die Entwickler von BioWare bereits mit dem nächsten Blockbuster: Mass Effect 2 ist endlich da! Wie sich der Titel schlägt und ob wir einmal mehr die Galaxie gerettet haben erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Goodbye, Normandy
Aller Anfang ist schwer. Commander Shephard, der wahrscheinlich größte Held der Galaxie, kann ein Lied davon singen. Nachdem er im ersten Teil von Mass Effect den sogenannten Reapern den Garaus gemacht hat, bekommt er es nun mit einem neuen, noch gefährlicherem Feind zu tun. Der verwüstet zu Beginn von Mass Effect 2 erst einmal die geliebte Normandy, das Raumschiff, welches euch durch den kompletten ersten Teil begleitet hat. Während unser Held dank seinem Mut die Hälfte der Normandy-Besatzung retten kann, segnet er durch eine Explosion und ein darauffolgenden Freiflug durch die unendlichen Weiten des Alls das Zeitliche... bis jetzt! Nach dem spielbaren Intro findet ihr euch im Charaktereditor von Mass Effect 2 wieder und habt mehrere Optionen: ihr nehmt den Standard-Shephard, baut euch euren eigenen Charakter oder - wenn vorhanden - importiert euren Held aus Mass Effect in den zweiten Teil des Abenteuers. Die Charaktererstellung schließt ihr mit der Festlegung von Herkunft, Klasse und Ruf an. Als Klasse könnt ihr euch für eine von sechs Optionen entscheiden: ob ihr als Soldat, Infiltrator, Frontkämpfer, Wächter, Experte oder Techniker die Galaxis rettet liegt ganz an euch und euren Vorlieben.


Wie im ersten Teil lässt es Shephard wieder ordentlich krachen - nicht nur an der Front



Die Story beginnt in einer Raumbasis der Geheimorganisation Cerberus, der sich Shephard eher unfreiwillig anschließt. Immerhin haben die Frauen und Männer unseren Helden - bis auf einige kleine Narben - wieder ordentlich zusammengebaut. Die Bedrohung durch die unbekannte Gefahr, die auch Shephards Schiff auf dem Gewissen hat, hält allerdings weiter an und lässt ganze Menschenkolonien verschwinden. Nach einem Gespräch mit dem obersten Chef von Cerberus, dem Unbekannten, steht für Shephard fest: er muss einmal mehr die Menschheit retten. Cerberus sponsert unserem Helden zu diesem Anlass auch ein neues Fluggerät: die Normandy II. Bevor ihr der unbekannten Macht allerdings ordentlich in den Allerwertesten treten könnt, müsst ihr wie im Vorgänger eine schlagkräftige Truppe zusammen trommeln. Ihr bewegt euch also auf der Sternenkarte von Planet zu Planet, sammelt in diversen Missionen diverse Kameraden auf und erforscht Planeten nach Rohstoffen. Mit den gefundenen Rohstoffen könnt ihr Waffen verbessern, Rüstungen verstärken und euer Schiff ausbauen. Leider entwickelt sich das Scannen der Planeten mehr und mehr zu einer langweiligen Geduldsprobe - das hätten die Jungs von BioWare auf alle Fälle besser lösen können.


Je nach Klasse könnt ihr eure Feinde eindrucksvoll durch die Luft wirbeln



Gemeinsam klappt's besser
Die Rekrutierungsmissionen nach euren Mitgliedern sind da schon deutlich abwechslungsreicher. Die Cerberus-Mitglieder Miranda und Jacob sind vom Start an auf eurer Seite. Die restlichen acht Charaktere, wie etwa den starken Kroganer Grunt, die technisch versierte Quarianerin Tali'Zorah oder den Assassinen Thane, müsst ihr rekrutieren. Grund finden wir beispielsweise nach einigen Kämpfen in einer Art übergroßes Reagenzglas und verfrachten den Herrn kurzerhand in unser Raumschiff. Thane hingegen hat sich auf einem fernen Planeten in einem Turm verschanzt und nimmt von dort angreifende Söldner aufs Korn. Ihr merkt: die Missionen spielen sich meist ziemlich ähnlich, sind aber so bombastisch inszeniert, dass das absolut nicht negativ auffällt.

› Kommentare

Entwickler BioWare

Verlag Electronic Arts

Zwei Jahre nachdem Commander Shepard erfolgreich den Angriff von Reapern zurückdrängen konnte, die auf die Zerstörung allen organischen Lebens aus waren, bahnt sich nun ein neuer mysteriöser Feind an. Im Randgebiet des bereits erforschten Weltalls werden von etwas völlig Unbekanntem komplette Kolonien der Menschen entführt. Um diese Furcht einflössende und für die Menschheit größten Bedrohung aller Zeiten zu stoppen, liegt es nun an Shepard mit Cerberus zusammen zu arbeiten. Einer Organisation gewidmet dem rücksichtlosen Kampf für das Überleben der Menschheit. Commander Shepard muss sich auf eine lebensgefährliche Mission ... [...]

Mass Effect 2
Commander Shephard ist zurück!
 Navigation
  Seite 1  Commander Shephard ist zurück! 
  Seite 2  Gemeinsam klappt's besser 
  Seite 3  Fazit 
Zur Galerie