backtotop
Informationen
RoM - Chapter II: The Elven Prophecy Die Elfen sind los!
Seite 1 \\ Die Elfen sind los!
 Seite 1  Die Elfen sind los! 
 Seite 2  Gewinnspiel 
 Seite 3  Fazit 

Die Elfen halten Einzug in Taborea. In Runes of Magic - Chapter II: The Elven Prophecy schickt euch Frogster mit einer neuen spielbaren Rasse ins Gefecht. Doch damit nicht genug: neben neuen Klassen warten auch bisher unerforschte Gebiete auf euch, erkundet zu werden. Und das Beste: das Ganze ist vollkommen kostenlos. Lest unser Review und erfahrt, warum Runes of Magic – Chapter II durchweg gelungen ist und staubt zudem noch coole Preise in unserem exklusiven Gewinnspiel ab!

Ab ans Meer
Schon seit seinem Start hat Runes of Magic einiges für ein kostenloses MMORPG zu bieten: ein duales Klassensystem, regelmäßige Updates, massig Quests eingebettet in eine spannende Handlung, Housing und vieles mehr. The Elven Phophecy konzentriert sich voll und ganz auf die neue Rasse der Elfen. Im Spiel gehen die Elfen abermals ein Bündnis mit den Menschen ein, um die Schlangenwesen namens „Naga“ aus Taborea zu vertreiben. Neben neuen Gebieten wie der „Küste der Wehklagen“ oder „Die Wilden Lande“ wurde auch die Grenze für den Höchstlevel erhöht: bis zu Level 55 könnt ihr mit eurem Charakter von nun an aufsteigen.


Die Elfen sind die neue Rasse in Chapter II

Klassenschlager
Die Rasse der Elfen wäre ohne neue Klassen natürlich sehr wertlos, also hat Frogster sich auch hier nicht lumpen lassen. Mit dem Bewahrer und dem Druiden bekommt ihr gleich zwei neue Klassen spendiert. Der Bewahrer kann zum Beispiel Naturgeister beschwören. Diese Naturgeister folgen euch auf Schritt und Tritt und stellen damit eine Art Begleiter dar. Der Druide übernimmt die Funktion eines Priesters und kann andere Spieler heilen. Richtig ausgearbeitet stellt der gute Herr aber auch eine gewaltige Kampfmaschine dar, die mit vernichtenden Zaubersprüchen nur so um sich wirft.


Naturgeister helfen Euch im Kampf gegen die Naga

Große Kämpfe
Für High-Level-Spieler bietet Chapter II einiges. Neben dem „Albtraum von Varanas“, wo ihr dem gewaltigen Demon Lord gegenüber steht, warten auch geniale Instanzen auf Profis. Aber auch Neulinge dürfen sich freuen: neben diversen Minispielen bekommen auch Anfänger gelungene Instanzen und Quests serviert. Und es geht weiter: laut Frogster ist Chapter II erstaunlich gut gestartet – neue Features sind also nur eine Frage der Zeit. Ende September öffnet sich für Spieler schon die Pforten des Aotulia-Vulkan. In diesem Gebiet werdet ihr oftmals auf die bösartigen Naga treffen.


Auch dem gewaltigen Demon Lord tretet ihr gegenüber

Entscheidungsfreiheit
Grafisch ist Chapter II für ein Free2Play-MMORPG erstaunlich gut gelungen und erinnert etwas an den Gott der MMORPGs, World of Warcraft. Zwar kann sich der Titel nicht mit Grafikhighlights wie AION messen, erfüllt aber voll und ganz seinen Zweck. Zudem dürfen sich auch Spielern mit etwas schwächeren Rechenknechten freuen: Runes of Magic läuft auch auf älteren Systemen wunderbar. Abgesehen von der Grafik haben die Entwickler von Runewaker Entertainment auch am allgemeinen Gesamtbild gefeilt und die einzelnen Regionen, Charaktere und Effekte generalüberholt.


Grafisch geht das Spiel in Ordnung, kann aber mit Größen wie AION nicht mithalten

Wer Interesse hat, kann sich Runes of Magic – Chapter II direkt von der offiziellen Webseite herunterladen und sofort losspielen. Seit dem 15. September steht zudem eine Verkaufsversion des Spiels in den Regalen der Händler. Diese Version enthält neben einem gedruckten Handbuch eine Weltkarte von Taborea im Posterformat und Bonusgegenstände im Wert von 10 Euro, wie zum Beispiel das Mantikor-Haustier oder diverse Amulette. Im Spiel könnt ihr jederzeit auf den integrierten Itemshop zugreifen. Dort könnt ihr mit Hilfe von Diamanten, die ihr per Spielgold oder echtem Geld kauft, diverse Dinge einkaufen. Ob ihr das Angebot nutzt, ist ganz euch überlassen. Ein fairer Deal, wie wir finden.

› Kommentare

Entwickler Runewaker Entertainment

Verlag Frogster Interactive Pictures AG

Mit „The Elven Prophecy“ erhalten jetzt erstmals die Elfen Einzug in Taborea. Vor 1000 Jahren gab es bereits einmal eine Allianz zwischen Menschen und Elfen. Nun schmieden die beiden Völker erneut ein historisches Bündnis, um ihre Kräfte im Kampf gegen die Nagas, furchterregende Schlangenwesen aus dem Norden Taboreas, zu bündeln. Diese haben sich nach dem Fall einer mächtigen Bannmauer aus ihrem Exil befreit und verwüsten nun die nördlichen Regionen des Kontinents. Den Elfen stehen zwei exklusive neue Charakter-Klassen zur Verfügung: Bewahrer und Druide, jeweils mit eigenen Klassen-spezifischen Fähigkeiten. ... [...]

RoM - Chapter II: The Elven Prophecy
Die Elfen sind los!
 Navigation
  Seite 1  Die Elfen sind los! 
  Seite 2  Gewinnspiel 
  Seite 3  Fazit 
Zur Galerie