backtotop
Informationen
Assassin's Creed Rogue Remastered Rückblick auf die Templer
Seite 2 \\ Fazit
 Seite 1  Nichts ist wahr? 
 Seite 2  Fazit 
Assassin's Creed Rogue steigt mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis in die Remaster-Riege. Aus technischer Sicht wird euch der ehemalige Old-Gen-Abschiedsgruß von Ubisoft gern zur Verzweiflung bringen. Gerade nach dem smoothen Origins kommt bei Klettermissionen der alte Frust umso stärker auf. Grafisch hat sich Ubisoft angestrengt. Das sieht man besonders bei den Texturen eurer Outfits, während die Umgebung "alles rausholen muss was geht".

Assassin's Creed Rogue ist einen Blick wert, denn eine spannende Story, ein kurzweiliger Spielverlauf,eine ausnahmsweise mal angenehme Art durch Abstergos Büros zu wackeln und der niedrige Preis können am Ende überzeugen. 


Positives:
+ interessanter Story-Twist
+ gut aufbereitet
+ spaßiger Seekampf
Negatives:
- hakelige Steuerung
- Sammelstücke-Wahn
- nervige Eskorten/Beschattungen
Gameplay
8/10
Steuerung
7/10
Umfang
9/10
Mehrspieler
/10
Grafik
8/10
Sound
8/10
Gesamtnote:
80
Gut (-)
› Kommentare

Das dunkelste Kapitel der Assassin's Creed-Franchise, Assassin's Creed Rogue wurde für Xbox One und PlayStation 4-Sytseme neu abgemischt. Auf PS4 Pro und Xbox One X erstrahlt es nun in 4K und in 1080p auf PS4 und Xbox One, mit höher aufgelösten Texturen, verbesserten Schatten und Lichteffekten, um nur einige der weiteren grafischen Verbesserungen aufzuführen. Nordamerika, 18. Jahrhundert. Mitten im Chaos und der Brutalitätrieges, durchlebt Shay Patrick Cormac, ein furchtloses junges Mitglied des Assassinen-Ordens, eine finstere Verwandlung, die die Zukunft der amerikanischen Kolonien für immer formen wird. Nachdem ... [...]

Assassin's Creed Rogue Remastered
Rückblick auf die Templer
 Navigation
  Seite 1  Nichts ist wahr? 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie