backtotop
Informationen
Assassin's Creed Rogue Remastered Rückblick auf die Templer
Seite 1 \\ Nichts ist wahr?
 Seite 1  Nichts ist wahr? 
 Seite 2  Fazit 
wgereNach der Ezio Collection liefert Ubisoft mit Assassin's Creed Rogue Remastered den nächsten Titel der letzten Konsolengeneration im neuen, aufpolierten Gewand. Die Abenteuer desTempler-Überläufers Shay Patrick Cormac im Kampf gegen die Assassinen bilden eine Alternative zum Rest der Reihe. Schlägt sich das Remaster auf den aktuellen Konsolen, oder ist das inzwischen vier Jahre alte Grundgerüst nicht stabil genug? Das erfahrt ihr in unserem Review.

Mit den Augen der Anderen
Assassin's Creed Rouge geht einen interessanten Weg, denn anstelle einer weiteren Episode in der Chronik der Assassinen geht es diesmal ebendiesen an den Kragen. Dazu müssen wir aus dem Spiel selbst herausfahren und uns ansehen, wan Assassin's Creed Rogue erschien. Als letzter Titel vor dem vollständigen Sprung auf die zu dieser zeit Next Gen Konsolen PS4 und XBox One stellt Rogue einen Abschluss und ein Dankeschön an die Besitzer von Xbox 360 und PS3 dar. Assassin's Creed IV: Black Flag erschien sowohl für die Current Gen als auch für die neuen, leistungsstärkeren Konsolen. Schon zu dieser Zeit waren die Fans jedoch dem überwiegend gleichen Geschichts- und Spielverlauf überdrüssig und so belebte man den Edensplitter-Trott mit einer anderen Perspektive. In Assassin's Creed Rogue spielt ihr den charismatischen Shay Patrick Cormac, einen amerikanischen Assassinen-Schüler, der durch seine unkonventionelle Art auffällt. Als ihr nach Portugal geschickt werdet um einen Edensplitter zu bergen seid ihr vorerst stutzig, eine so weite Reise allein zu unternehmen. Doch euer Fund löst eine unvorstellbare Katastrophe aus, das Erdbeben von Lissabon (hier treffen Fiktion und Realität wunderbar aufeinander, das Erdbeben ereignete sich wirklich) bei dem mehrere zehntausend Menschen ihr Leben verloren. Wütend stellt ihr den Gromeister Achilles zur Rede und werdet verstoßen. Ihr entkommt mit letzter Kraft. Hier endet der Prolog und eure Reise in die Ränge der Templer und die damit verbundene Jagd auf die Assassinen beginnt. Ist alles wie es immer schien? Uns gefiel der kritische Ton der Story, mit dem viele Praktiken und Denkweisen der Assassinen infrage gestellt werden. Wenngleich der Spielverlauf dem typischen Assassin's Creed entspricht, gibt die erzählte Geschichte reichlich Spannung her. 


Gemütlich schippern: Mit der Morrigan geht's durch den Nordatlantik


Der Orden ist angestaubt
Fans von Assassin's Creed Origins, die zuvor eventuell noch keinen anderen Assassin's Creed Titel gespielt haben, werden sich anfangs schwer zurechtfinden. Viele Features fehlen im alten Gameplay und konnten nicht nachträglich geändert werden. So könnt ihr mit Shay nicht flüssig klettern und springen, sondern müsst aktiv Knöpfchen drücken. Alte Hasen freuen sich hingegen über das beliebte Kontersystem, mit dem ihr actionreiche Manöver ohne viel Aufwand hinbekommt. Anstrengender sind Features wie das Plündern von Gegnern, bei denen ihr eine Taste gedrückt halten müsst und somit oft Loot lieber liegen lassen werdet. Wem die Bootsmissionen in Origins Spaß gemacht haben, der darf sich sehr freuen. Wer sie gehasst hat, nun. Ein ernstzunehmender Teil des Spiels findet auf hoher See statt, hierbei steuert sich euer Boot, die Morrigan, aber angenehm und besitzt von Beginn an ein zufriedenstellendes Arsenal, welches ihr im Spielverlauf erweitern dürft, um auch die großen Kriegsschiffe in wenigen Kanonenzyklen zu Kleinholz zu verarbeiten.


Bei solchen Spielszenen brachte uns die angestaubte Steuerung gelegentlich der Verzweiflung nahe


Ansichtssache?
Unsere Vermutung vor dem Spielen war es, dass Assassin's Creed Rogue hätte längst portiert werden können, sind doch sowohl Assassin's Creed Rogue, als auch Assassin's Creed IV: Black Flag mit der Anvil Engine entwickelt worden. Für Black Flag wurden damals zwei Versionen angefertigt, die Next-Gen Version warb mit aufwändigen zuästzlichen Layern und vielen optisch starken Details. Wäre dies mit Rogue nicht möglich gewesen? Diese Frage bleibt wohl unbeantwortet, so wollen wir auf das optisch gebotene Werk Bezug nehmen. Assassin's Creed Rogue merkt man das Alter vornehmlich an der Gestaltung der Welt und den dem Alter enstsprechend etwas kargen Gesichtern. Was die Texturen und auch Beleuchtungseffekte hingegen betrifft, so hat Ubisoft einiges an Mühe investiert, um auf einen ernstzunehmenden Stand zu kommen. 


Was die entwicklungsbedingte Umgebung nicht ganz schafft machen die sauberen Charaktermodelle wett


Aus Sicht der Reihe...
...bietet Assassin's Creed Rogue einen sehr starken Meilenstein. Zwar wird der Titel oft als Spin Off von Assassin's Creed IV: Black Flag angesehen, doch zeigen sich in vielen Aspekten erste Schritte in die neueren Titel, speziell das zum ähnlichen Zeitpunkt erschienene Assassin's Creed Unity, aber auch Ideen die sich in Assassin's Creed Syndicate wiederfinden. So gibt es in Assassin's Creed Rogue häufige Kurzsequenzen, wenn ihr durch Häuser flüchtet. Ein Feature das besonders in Unity maximal ausgereizt wurde. Das Retten und Rekrutieren neuer Crewmitglieder findet sich ebenfalls in Assassin's Creed IV: Black Flag und ebnete den Weg hin zu den Straßengangs in Syndicate. Viele Waffen und Handlings waren seinerzeit markante Entwicklungsschritte hin zu den folgenden Titeln. 
› Kommentare

Das dunkelste Kapitel der Assassin's Creed-Franchise, Assassin's Creed Rogue wurde für Xbox One und PlayStation 4-Sytseme neu abgemischt. Auf PS4 Pro und Xbox One X erstrahlt es nun in 4K und in 1080p auf PS4 und Xbox One, mit höher aufgelösten Texturen, verbesserten Schatten und Lichteffekten, um nur einige der weiteren grafischen Verbesserungen aufzuführen. Nordamerika, 18. Jahrhundert. Mitten im Chaos und der Brutalitätrieges, durchlebt Shay Patrick Cormac, ein furchtloses junges Mitglied des Assassinen-Ordens, eine finstere Verwandlung, die die Zukunft der amerikanischen Kolonien für immer formen wird. Nachdem ... [...]

Assassin's Creed Rogue Remastered
Rückblick auf die Templer
 Navigation
  Seite 1  Nichts ist wahr? 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie