backtotop
Anfrage: DELETE FROM apx_user_online WHERE ( time<'1505963227' OR ip='911258872' )
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Anfrage: INSERT IGNORE INTO apx_user_online VALUES ('','911258872','1505963527','','/previews,id1004,0,aven_colony.html')
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Informationen
Aven Colony Interplanetares Bürgermeistern
Seite 1 \\ Captain einer Kolonie
Wir haben uns für euch das Aufbau-Strategiespiel Aven Colony von Mothership Entertainment angesehen, das am 25. Juli 2017 über Team 17 für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen wird. In unserem Preview geht es darum, ob ihr in Verwaltungswahnsinn verfallen werdet, oder ein interstellarer Sandkasten spannender wäre.

Nur ein Kolonialer Sandkasten?
Als Pioniere auf dem Exoplaneten Aven Prime müsst ihr das Leben auf einem neuen Planeten meistern. Ihr errichtet kleine Außenposten und baut sie schlussendlich zu großen Städten aus. Mit Weltraumhandel, Politik und Planung bietet euch Aven Colony ein entspanntes, aber nicht zu unterschätzendes Städtebau-Erlebnis. Während des Spiels werden euch nach und nach neue Missionen gestellt, diese sind jedoch einfacher Natur. Mal müsst ihr eine bestimmte Population erreichen, mal X Einheiten einer Ressource produzieren und exportieren. Neben den unterschiedlichen Missionszielen könnt ihr auch Wahlen über euch ergehen lassen, hier zeigt sich, wie gut ihr eure Bewohner leitet und wie gut ihre Bedürfnisse befriedigt werden. In Tutorial Missionen werden euch die einzelnen Spielmechaniken, Gebäude und Abläufe erläutert, zusätzlich könnt ihr euch der Herausforderung stellen und bereits bestehende Kolonien leiten und optimieren. 


Neben den nach einander freischaltbaren Szenarien könnt ihr auch ganz frei ins Spiel einsteigen.


Neben den Szenarien könnt ihr auch ein freies Spiel starten, hier stehen euch neun unterschiedliche Maps zur Verfügung, auf denen ihr unterschiedlichstes Terrain findet. Habt ihr euch für eine Map entschieden, könnt ihr noch die Schwierigkeit, die Häufigkeit von Katastrophen, Ressourcenmenge, eure Startressourcen, die Schwierigkeit und mehr einstellen, um euer Spiel euren Ansprüchen und Bedürfnissen entsprechend anzupassen. Schade ist, dass die Missionen sich nicht entsprechend zu den Terrains ändern. Dennoch bieten euch die unterschiedlichen Begebenheiten Herausforderungen, verschiedene Katastrophen, Lebensformen, knappe Rohstoffe, wenig Anbaufläche oder enge Bauplätze bieten euch die primären Gameplay-Unterschiede der einzelnen Maps.


Komplexer geht's auch - Aven Colony bietet nicht nur simples Bauen, ihr müsst auch Verwaltungsgeschick besitzen


Tiefer als erwartet
Ihr startet mit einer kleinen Siedlung, an die ihr eine Energieversorgung anschließt. Die Oberfläche von Aven Colony macht auf den ersten Blick keinen umfangreichen Eindruck, doch damit liegt ihr falsch. Ein intelligent verschachteltes Menü verbirgt die weniger präsenten Komponenten, das Baumenü wird per Tastendruck aufgerufen und der Zugriff auf die einzelnen Kategorien ist per Stick anzusteuern. Mit dem Steuerkreuz könnt ihr das Spiel anhalten oder vor spulen. Für den Anfang benötigt ihr nicht viel, eine ausreichende Energieversorgung und eine laufende Nanitenproduktion sorgen für einen soliden Start, doch gute Planung ist sinnvoll, sodass ihr später weniger Probleme mit Luftverschmutzung oder Beschädigungen durch Katastrophen zu tun habt. Ist eure Stadt jedoch inzwischen gewachsen, so kommen neue Ansprüche auf euch zu, mehr Bewohner bedeuten mehr Verschmutzung, eventuell sogar Verbrechen, entsprechend müsst ihr euch um die sekundären Gebäude kümmern um die Bürger bei Laune zu halten. Stufe drei ist dann der politische Aspekt, bei dem ihr Entscheidungen treffen müsst, Entwicklungen anstoßt und eine stete Versorgung garantiert. In späteren Szenarien kommt ein vierter Faktor hinzu - die Verteidigung gegen Alien-Rassen. Hierbei müsst ihr eure Kolonie angriffssicher gestalten und gegen die Ursachen der Bedrohung vorgehen.
 

Eure kleine Kolonie kann zu einer ganz schönen Metropole heranwachsen


Die schöne neue, aber stille Welt
Optisch lässt Aven Colony einen guten Eindruck zurück. Detailreiche Wetter- und Tageszeit-Effekte setzen Qualitätsakzente, während ihr auf einer hohen Detailstufe das interstellare Kolononial-Leben miterleben dürft. Die unterschiedlichen Gebäude und die durchaus facettenreichen Maps beleben die Welt von Aven Colony. Mit verschiedenen Animationen für jedes Gebäude macht es auch großen Spaß, eure Stadt mal im Detail zu betrachten. Gefallen hat uns auch, dass die unterschiedlichen Maps nicht nur in ihrer Größe variieren, sondern jede ein komplett eigenes Ökosystem bietet. Große Maps weisen verschiedenste Terrains auf, kleinere meist ein organischeres Gesamtbild. Insgesamt sind wir erfreut, dass der eher günstige Titel einen hohen Anspruch an sich selbst stellt.  Aven Colony lädt dazu ein, euch zurückzulehnen und das Leben auf dem fremden Planeten zu genießen. Lediglich das Soundgewand hätte etwas umfangreicher ausfallen können, hier gibt es seichte Atmo-Hintergrundmusik und sporadisch auftauchende Soundeffekte entsprechend der Gebäude in eurem Fokus oder einer Katastrophe.  
Unser Eindruck: befriedigend
Aven Colony stellt ein kurzweiliges, aber auch nur kurzes Spielerlebnis dar. Die wenig anspruchsvollen Missionen sorgen mit der Zeit eher für Langeweile als für Abwechslung. Dennoch ist Aven Colony für den günstigen Preis durchaus einen Blick wert, wenn ihr Interesse an Städtebau- und Wirtschafts-Simulationen habt. 

› Kommentare

Entdeckt Aven Prime – einen Exoplaneten mit Wüsten, Tundren und Dschungel, Lichtjahre von der Erde entfernt übernehmt ihr das Kommando bei der ersten extrasolaren menschlichen Besiedlung einer neuen außerirdischen Welt. Errichtet eure kleinen Kolonien und macht sie zu gewaltigen,ausgedehnten Städten. Sendet euer erstklassiges Team von Pionieren aus, um euh außerirdischen Lebensformen zu stellen und die Geheimnisse von Aven Prime zu lüften, während ihr die Kampagnen- und Sandbox-Modi angeht. Seit vorbereitet auf harte Winter, elektrische Stürme und vieles mehr in dieser gnadenlosen und oft gefährlichen neuen ... [...]

Aven Colony
Interplanetares Bürgermeistern
 Navigation
  Seite 1  Captain einer Kolonie 
Zur Galerie
Anfrage: DELETE FROM apx_stats_iplog WHERE time<'1505959927'
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Anfrage: SELECT time FROM apx_stats_iplog WHERE ip='911258872' LIMIT 1
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Anfrage: SELECT type FROM apx_stats_userenv WHERE ( daystamp='20170921' AND ( ( type='browser' AND value='SEARCHENGINE' ) OR ( type='os' AND value='SEARCHENGINE' ) OR ( type='country' AND value='Commercial (.com)' ) ) )
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/192628_53474/webseiten/modules/stats/shutdown.php on line 56
Anfrage: INSERT INTO apx_stats_userenv VALUES ('20170921','browser','SEARCHENGINE',1)
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Anfrage: INSERT INTO apx_stats_userenv VALUES ('20170921','os','SEARCHENGINE',1)
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Anfrage: INSERT INTO apx_stats_userenv VALUES ('20170921','country','Commercial (.com)',1)
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine
Anfrage: INSERT INTO apx_stats_iplog VALUES ('911258872','1505963527')
MySQL meldet: Got error 130 from storage engine