backtotop
Artikel
24.10.2017 \\ 14:10 Uhr The Elder Scrolls Online Begebt euch in die Stadt der Uhrwerke
Einige nennen ihn den Uhrwerkgott, den Vater der Geheimnisse oder Fürst Seht. Für die meisten ist er Sotha Sil, einer der göttlichen Herrscher Morrowinds, doch über Tamriels rätselhafteste Figur ist darüber hinaus wenig bekannt.

Ab sofort könnt ihr in der neuen ESO-DLC-Spielerweiterung das rätselhafte Reich Sotha Sils erkunden und einige der Geheimnisse der Stadt der Uhrwerke selbst entdecken. Die DLC-Spielerweiterung The Clockwork City ist jetzt auf PC für alle ESO Plus-Mitglieder kostenlos oder zum Kauf im Kronen-Shop zum Preis von 2.000 Kronen verfügbar.

Über die DLC-Spielerweiterung „Clockwork City“
  • Eine Reihe rätselhafter Morde – Angesehene Weissager, Gelehrte und Ebenenarchäologen werden von ihren eigenen Schatten ermordet, und ihr müsst diese mysteriösen Morde untersuchen.
  • Die Geheimnisse der Stadt der Uhrwerke – Ihre reine Existenz ist ein streng bewachtes Geheimnis und außerhalb Sotha Sils innerem Zirkel kennen nur ein paar Auserwählte ihren Standort. Doch nun werden sich wagemutige Erkunder dem mechanischen Meisterwerk des Uhrwerkgotts zum ersten Mal in The Elder Scrolls Online stellen können.
  • Von Angesicht zu Angesicht mit mechanischen Wundern – Wer die Stadt der Uhrwerke erkundet, stellt fest, dass sie gleichermaßen Werkstatt und Testgelände für Sotha Sils mechanische Schöpfungen ist – lebende Maschinen, die ebenso gefährlich wie faszinierend sind.
  • Ein ganz neues Reich – In der DLC-Spielerweiterung Clockwork City muss eine daedrische Verschwörung aufgedeckt werden, aber das ganze Reich ist in sich selbst ein Mysterium und seine wahre Natur und Bestimmung könnten das größte Rätsel von allen darstellen.


Update 16 ist eine kostenlose Aktualisierung des Grundspiels, das jeder nutzen kann. Es enthält zahlreiche Korrekturen, Balanceänderungen, Leistungsverbesserungen, Unterstützung für die Xbox One X und Neues wie die Eigenschaftennachverfolgung, mit der ihr immer gleich sehen könnt, ob ihr die jeweilige Eigenschaft eines Gegenstands bereits kennt oder noch nicht analysiert habt.

Außerdem bringt die Aktualisierung des Grundspiels für Besitzer von ESO: Morrowind auch einen neuen Schlachtfeldmodus mit: Irrer König! Beim Irren König muss der Trupp einen Punkt einnehmen, dessen Position sich zufällig auf der Karte versetzt.

Zur Galerie
› Kommentare