backtotop
Artikel
07.08.2017 \\ 13:22 Uhr .hack//G.U. Last Recode Neue Screenshots veröffentlicht
Bandai Namco Entertainment Europa hat neue Assets zu .hack//G.U. Last Recode, der Remaster-Collection der drei in Europa erstmals erscheinenden .hack//G.U. Action-RPGs – nun mit 1080p im 16:9 Breitbild-Format, 60fps, neuer Spielbalance und zusätzlichen Features. .hack//G.U. Last Recode erscheint noch dieses Jahr für die PlayStation4 sowohl physisch als auch digital sowie für den PC via Steam.

Die neuen Assets rücken eines der neuen Features in den Mittelpunkt: Das brandneue vierte Kapitel, das ein Jahr und drei Monate nach dem eigentlichen Ende in .hack//G.U. Vol. 3//Redemption angesiedelt ist! Haseo hörte nach den Ereignissen in .hack//G.U. Vol. 3//Redemption auf, The World R:2 (das MMORPG, das die Charaktere in .hack//G.U. spielen) zu spielen. Nun erreicht ihn allerdings eine mysteriöse E-Mail mit Hinweisen zum Aufenthaltsort von Ovan, seinem Freund aus The World R:2, der als spurlos verschwunden galt. Die Nachricht im Hinterkopf, dass der Betrieb von The World R:2 am 31. Dezember 2018 eingestellt werden soll, muss Haseo sich erneut einloggen, um seinen Freund vor Ablauf der Frist zu retten. In dem neuen vierten Kapitel wird Haseos fünfte Form enthüllt – darüber hinaus ein weiteres “Job Extend” von Haseos “Xth Form” – sowie neue Charaktere und Dungeons, die das Abenteuer erweitern.

.hack//G.U. Last Recode erscheint später in diesem Jahr für die PlayStation 4 – sowohl physisch als auch digital – sowie für PC via STEAM.


Zur Galerie
› Kommentare