backtotop
Informationen
VPRO V900 Mit dem Laser zum Sieg
Seite 1 \\ Perfektes Aiming?
 Seite 1  Perfektes Aiming? 
 Seite 2  Fazit 
Mit der V900 und dem Label VPRO will Rapoo nun auch den Gaming-Peripheriemarkt erobern. Bietet die Maus genug, um das Feld sprichwörtlich von hinten aufzuräumen? Unser Test klärt auf.

Eine Maus für Profis
Das Rapoo ein Auge für Design hat, beweisen die Chinesen nicht erst jetzt. Schon die unzähligen Bluetooth-Geräte waren auf dem Schreibtisch der wahre Hingucker. Auch die V900 steht dem in nichts nach. Zwar besteht die Maus komplett aus Kunststoff, wirkt deshalb aber keineswegs billig. Mit einer Größe von 69 x 40 x 124 mm eignet sich der Nager auch für Gamer mit großen Händen. Auf die Waage bringt die V900 knapp 115 Gramm – Zusatzgewichte gibt es nicht. Insgesamt verfügt die Maus über sieben Tasten, von denen sich fünf frei belegen lassen. Außerdem hat Rapoo unter den zwei Maustasten sogenannte Omron-Switches verbaut, die sehr langlebig sind und bis zu 10 Millionen Klicks aushalten sollen. Auf der Unterseite befinden sich vier Teflonfüße, die auf fast allen Unterlagen sehr gute Gleiteigenschaften besitzen. Das knapp 1,8 Meter lange USB-Kabel lässt sich jederzeit gut verlegen und ist in der Länge definitiv ausreichend.


Beim Design weiß die V900 zu punkten.


Unter der Haube der V900 arbeitet ein Avago 9800 Sensor mit 8.2000 dpi, die sich natürlich on-the-fly wechseln lassen. Die Taste dafür ist jederzeit gut erreichbar. Auf der Unterseite der Maus befindet sich zudem ein Schalter, mit dem ihr durch die unterschiedlichen, von euch angelegten Profile schalten könnt. Insgesamt könnt ihr bis zu fünf Profile mit drei Unterprofilen speichern. Sehr gut gefallen hat uns die LED auf der Oberseite der Maus, die uns das momentan genutzte Profil farblich anzeigt. Doch damit hört das Farbenspiel nicht auf: Das Mausrad sowie die ein Element an der Seite der Maus können in bis zu 16 Millionen Farben erstrahlen.


Die Ergonomie ist gut, eignet sich aber nur für Rechtshänder.


Doch nicht nur vom Design her schlägt sich die V900 gut, sondern auch im Praxistest. Die Maus wird direkt erkannt, für alle Funktionen benötigt ihr allerdings die mitgelieferte Treibersoftware. Gerade in schnellen Shootern spielt die V900 ihr ganzes Potential aus und sorgt für enorme Präzision – allerdings nur für Rechtshänder. Die Ergonomie ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Gerade Spieler mit kleinen Händen dürften mit der Zeit von Ermüdungserscheinungen der Hand nicht verschont bleiben. Die Tasten sind indes jederzeit zu erreichen, die gummierten Seiten sorgen für zusätzlichen Grip und der Druckpunkt der einzelnen Tasten ist jederzeit sehr gut.

› Kommentare

Ausgestattet mit einem hochmodernen 8200 dpi Lasersensor, dem V-Power3 Gaming Chip, einem konfigurierbaren LED-Multi-Color Beleuchtungssystem mit 16 Mio. Farben, Soft-Grip-Oberfläche und vielen weiteren technischen Finessen, ist die V900 die Gaming-Maus, auf die Gamer gewartet haben: leistungsunterstützendes Design aus speziell fürs kompetitive Gaming ausgewählten Materialien, die besten Komponenten, eine hochqualitative Verarbeitung sowie alle wichtigen Features. Und alles zu einem vernünftigen Preis und ohne elitäres Gehabe. [...]

VPRO V900
Mit dem Laser zum Sieg
 Navigation
  Seite 1  Perfektes Aiming? 
  Seite 2  Fazit 
Zur Galerie